Zu Inhalt springen

Bolfo Zecken- und Flohschutzspray, 250 ml Lösung

von BAYER
Sie sparen 6% Sie sparen 6%
Ursprünglicher Preis €14,49
Ursprünglicher Preis €14,49 - Ursprünglicher Preis €14,49
Ursprünglicher Preis €14,49
Aktueller Preis €13,62
€13,62 - €13,62
Aktueller Preis €13,62
inkl. MwSt.

  • Übersicht
  • Details
  • Inhalt
    • hochwertiges Veterinärprodukt
    • gegen Zecken und Flöhe
    • Lösung zum Aufsprühen auf die Haut
    • Hilfsmittel aus der Apotheke
    • Hersteller: Bayer Vital GmbH-Tiergesundheit, Deutschland (Originalprodukt)
    • PZN: 03299732





  • PZN: 3299732

    Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

    Bolfo Zecken- und Flohschutz-Spray, 2,5 mg/g, für Hunde und Katzen. Wirkstoff: (2-Isopropoxyphenyl)(methylcarbamat). Anwendungsgebiete: zur Bekämpfung von Flöhen (Ctenocephalides spp.) und Zecken (Ixodes Ricinus) bei Hunden und Katzen.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


    GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

    Bolfo Zecken- und Flohschutz-Spray, 2,5 mg/g, für Hunde und Katzen
    Wirkstoff: (2-lsopropoxyphenyl)(methylcarbamat)

    Name und Anschrift des Zulassungsinhabers und, wenn unterschiedlich, des Herstellers, der für die Chargenfreigabe verantwortlich ist:
    Zulassungsinhaber:
    Deutschland
    Bayer Vital GmbH
    Geschäftsbereich Tiergesundheit
    51368 Leverkusen

    Österreich
    Bayer Austria Ges.m.b.H.
    Herbststraße 6-10
    A-1160 Wien

    Für die Chargenfreigabe verantwortlicher Hersteller:
    KVP Pharma + Veterinär Produkte GmbH
    Projensdorfer 5tr. 324
    24106 Kiel

    Bezeichnung des Tierarzneimittels:
    Bolfo Zecken- und Flohschutz-Spray, 2,5 mg/g, für Hunde und Katzen (2-Isopropoxyphenyl)(methylcarbamat)

    Wirkstoff und sonstige Bestandteile 100 g Spray enthalten:
    Wirkstoff: (2-Isopropoxyphenyl)(methylcarbamat) 0,25 g. Sonstige Bestandteile: 2-Propanol (Ph. Eur.), Wasserfreie Citronensäure (Ph. Eur.), Propan, Butan.

    Anwendungsgebiete:
    Zur Bekämpfung von Flöhen (Ctenocephalides spp.) und Zecken (Ixodes Ricinus) bei Hunden und Katzen.

    Gegenanzeigen:
    Nicht anwenden bei kranken (insbesondere mit mechanischen Verschlüssen der Verdauungs- und Harnorgane, bei Asthma bronchiale oder anderen Lungen- und Kreislauferkrankungen) oder rekonvaleszenten Tieren.

    Das Tierarzneimittel des Weiteren nicht anwenden bei:
    Welpen unter 3 MonatenTieren mit großflächigen HautläsionenTieren, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.
    Nicht bei Tieren mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile anwenden.

    Nebenwirkungen:
    Bei versehentlichem Verschlucken können Symptome wie Erbrechen, Durchfall und vermehrter Speichelfluss auftreten. Nach Anwendung des Tierarzneimittels kann es in sehr seltenen Fällen zu Hautreaktionen wie Hautrötung oder Juckreiz kommen. Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgeführt sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

    Zieltierarten:
    Hund, Katze

    Dosierung für jede Tierart, Art und Dauer der Anwendung:
    Zur Anwendung auf dem Fell. Das Fell des Tieres gegen den Haarstrich einsprühen, bis das gesamte Fell befeuchtet ist. Nicht in die Augen oder die Nase sprühen. Bei zufälligem Kontakt mit den Augen diese sofort ausspülen. Das Tierarzneimittel tötet vorhandene Flöhe und Zecken sofort ab. Bei Befall mit Zecken werden diese zwar durch die Behandlung mit dem Tierarzneimittel abgetötet, verbleiben aber zumeist in der Haut der Tiere verankert und sollten daher, sofern möglich, manuell entfernt werden. In Abhängigkeit von der Jahreszeit und des Befalldrucks aus der Umgebung kann eine Nachbehandlung nach 3 bis 7 Tagen notwendig sein. Bei Flohbefall sind alle Tiere in demselben Haushalt mit einem hierfür zugelassenen Insektizid zu behandeln. Da das Tierarzneimittel keine besondere Langzeitwirkung entfaltet, kann durch schlüpfende Flöhe in der Umgebung ein rascher Neubefall der Tiere stattfinden. Zur Unterstützung der Behandlung wird daher empfohlen, auch das Lager der Tiere, die direkte Umgebung sowie die bevorzugten Aufenthaltsorte der Tiere mit einem geeigneten Insektizid oder Insektenentwicklungshemmer (so genannte IGRs) zu behandeln.

    Wartezeit:
    Nicht bei Tieren anwenden, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.

    Besondere Lagerungshinweise:
    Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren. Behälter steht unter Druck. Vor Sonneneinstrahlung schützen und nicht über 30°C lagern. Nicht im Kühlschrank lagern. Nicht einfrieren. Das Tierarzneimittel nach Ablauf des auf Behältnis und äußerer Umhüllung angegebenen Verfalldatums nicht mehr anwenden.

    Besondere Warnhinweise:
    Besondere Warnhinweise für jede Zieltierart:
    Nach häufiger wiederholter Anwendung von Wirkstoffen einer Substanzklasse von Antiparasitika kann sich eine Resistenz gegenüber der gesamten Substanzklasse entwickeln.

    Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:
    Das Tierarzneimittel ist nur zur äußerlichen Anwendung bestimmt und darf weder von Tieren noch von Menschen innerlich eingenommen werden. Von Nahrungs- und Futtermitteln getrennt aufbewahren.

    Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung bei Tieren:
    Nur zur äußerlichen Anwendung. Nicht in Augen, Nase oder auf andere Schleimhäute der Tiere sprühen. Bei zufälligem Kontakt mit den Augen diese sofort gründlich mit Wasser spülen. Hunde sollten während der ersten drei Tage nach der Anwendung nicht in offenen Gewässern schwimmen.

    Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Anwender:
    Behandelte Hunde oder Katzen sollten insbesondere von Kindern nicht angefasst werden, solange das Fell nicht vollständig getrocknet ist. Dies kann z.B. erreicht werden, wenn die Behandlung am Abend erfolgt. Einem frisch behandelten Tier sollte nicht erlaubt werden beim Besitzer, insbesondere bei Kindern, zu schlafen. Während der Anwendung nicht essen, trinken oder rauchen. Nicht in offene Flammen oder auf einen heißen Gegenstand sprühen. Von Zündquellen fernhalten. Dose auch nach Gebrauch nicht gewaltsam öffnen oder verbrennen. Sprühnebel nicht einatmen, nicht gegen den Wind sprühen, sowie andere Menschen und Tiere nicht dem Sprühnebel aussetzen. Die Anwendung von Aerosolen kann im Einzelfall zu explosionsfähigen Luft/Gas-Gemischen führen. Nur an gut belüfteten Stellen verwenden. Das Tierarzneimittel reizt die Augen und kann bei Hautkontakt möglicherweise zu allergischen Reaktionen führen. Während der Anwendung daher Kontakt mit Augen, Haut, Mund und Kleidung vermeiden. Schutzhandschuhe tragen. Nach der Anwendung Hände mit Wasser und Seife waschen. Bei versehentlichem Kontakt mit Augen diese sofort gründlich mit Wasser spülen. Bei versehentlichem Hautkontakt die betroffenen Stellen (z.B. Haut und Gesicht) mit Wasser und Seife waschen. Kleidung, die nass oder versehentlich mit dem Tierarzneimittel in Berührung gekommen ist, sollte sofort gewechselt werden. Personen mit bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile sowie empfindliche Personen sollten den Kontakt mit dem Spray vermeiden. Das Tierarzneimittel sollte nicht von schwangeren Frauen im dritten Trimester angewendet werden. Das Tierarzneimittel enthält ein Carbamat. Bei Auftreten von Vergiftungserscheinungen (wie Speicheln, vermehrte Tränen- und Schweißproduktion, erhöhte Magen-Darm-Aktivität, Krämpfe, Beeinträchtigung der Atmung) sofort ärztlichen Rat einholen und das Tierarzneimittel vorlegen.

    Anwendung während der Trächtigkeit und Laktation:
    Da keine Untersuchungen zur Anwendung des Tierarzneimittels während der Trächtigkeit und Laktation bei Hunden und Katzen vorliegen, sollte es in dieser Zeit nur nach entsprechender Nutzen-Risiko-Abschätzung durch den behandelnden Tierarzt angewendet werden.

    Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:
    Dem Tier nicht gleichzeitig andere Insektizide oder Akarizide verabreichen.

    Überdosierung, (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel):
    Bei Tests mit Hunden und Katzen zeigten sich nach Verabreichung der doppelten Dosis des Wirkstoffs keine Anzeichen für Unverträglichkeiten. Bei mehrfacher Überdosierung und eventuellem Verschlucken kann es jedoch zu Anzeichen einer Carbamatvergiftung kommen, wie vermehrter Speichelfluss, Pupillenverengung, Erbrechen oder Durchfall. In diesen Fällen sofort einen Tierarzt aufsuchen. Gegenmittel: Atropinsulfat.

    Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Entsorgung von nicht verwendetem Arzneimittel oder von Abfallmaterialien, sofern erforderlich:
    Deutschland: Nicht aufgebrauchte Tierarzneimittel sind vorzugsweise bei Schadstoffsammelstellen abzugeben. Bei gemeinsamer Entsorgung mit dem Hausmüll ist sicherzustellen, dass kein missbräuchlicher Zugriff auf diese Abfälle erfolgen kann.Österreich: Nicht verwendete Tierarzneimittel oder davon stammende Abfallmaterialien sind entsprechend als gefährlicher Abfall zu behandeln und gemäß den geltenden Vorschriften einer unschädlichen Beseitigung zuzuführen.

    Tierarzneimittel dürfen nicht mit dem Abwasser bzw. über die Kanalisation entsorgt werden. Der Wirkstoff Propoxur ist hochgiftig für im Wasser lebende Organismen, Vögel und für Bienen. Die Verunreinigung Oberflächengewässern mit dem Tierarzneimittel ist unbedingt zu vermeiden. Nach der Behandlung dürfen Hunde nicht in Oberflächengewässern schwimmen. Dieses Produkt kann langfristige Effekte auf das aquatische Milieu haben.

    Weitere Angaben:
    Darreichungsform und Inhalt: 250 ml Spray zur Anwendung auf der Haut, Lösung.

    Gefahrenhinweise für Aerosole:
    Behälter steht unter Druck: Kann bei Erwärmung bersten. Extrem entzündbares Aerosol. Von Hitze, heißen Oberflächen Funken, offenen Flammen und anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch. Vor Sonnenbestrahlung schützen und nicht Temperaturen über 30°C/86°F aussetzen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquelle sprühen.

    Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im März 2016.

    Quelle: Angaben der Verpackung
    Stand: 02/2018

    • Packungsgröße: 250 ml
    • Darreichungsform: Lösung
    • Inhaltsstoffe: Wirkstoff: (2-Isopropoxyphenyl)(methylcarbamat). Anwendungsgebiete: zur Bekämpfung von Flöhen (Ctenocephalides spp.) und Zecken (Ixodes Ricinus) bei Hunden und Katzen.
Deutsch