Zu Inhalt springen
Kennen Sie schon unseren Premium Lieferservice? JETZT KOSTENLOS TESTEN!
Kennen Sie schon unseren Premium Lieferservice? JETZT KOSTENLOS TESTEN!

Bombastus Bittersalz, 100 g Pulver

Sie sparen 10% Sie sparen 10%
Ursprünglicher Preis €4,49
Ursprünglicher Preis €4,49 - Ursprünglicher Preis €4,49
Ursprünglicher Preis €4,49
Aktueller Preis €4,04
€4,04 - €4,04
Aktueller Preis €4,04
inkl. MwSt.
  • Übersicht
  • Details
  • Inhalt
    • Wirkstoff: Magnesiumsulfat
    • bei Verstopfung und zur Darmentleerung
    • Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen
    • freiverkäufliches Arzneimittel
    • Hersteller: Bombastus-Werke AG, Deutschland (Originalprodukt)
    • PZN: 01569860





  • PZN: 1569860

    Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

    Bittersalz, Pulver. Wirkstoff: Magnesiumsulfat-Heptahydrat. Anwendungsgebiete: zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung (Obstipation) sowie zur Darmentleerung vor diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen geeignet.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


    GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

    Bittersalz, Pulver zum Einnehmen nach Auflösen in Wasser zur Anwendung bei Kindern über 6 Jahren und Erwachsenen
    Wirkstoff: Magnesiumsulfat-Heptahydrat

    Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss dieses Arzneimittel jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
    Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

    Diese Packungsbeilage beinhaltet:
    WAS IST DIESES ARZNEIMITTEL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG DIESES ARZNEIMITTELS BEACHTEN?WIE IST DIESES ARZNEIMITTEL ANZUWENDEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST DIESES ARZNEIMITTEL AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN

    1. WAS IST DIESES ARZNEIMITTEL UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

    Bittersalz ist ein salinisches Abführmittel. Dieses Pulver ist zur kurzfristigen Anwendung bei Verstopfung (Obstipation) sowie zur Darmentleerung vor diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen geeignet.

    2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG DIESES ARZNEIMITTELS BEACHTEN?

    Dieses Arzneimittel darf nicht angewendet werden:
    wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Magnesiumsulfat-Heptahydrat sind,bei Darmverschluss,bei eingeschränkter Nierenfunktion.

    Es sollte nicht angewendet werden bei:
    entzündlichen Magen-Darm-Erkrankungen sowieStörungen des Wasser- und Elektrolythaushalts.

    Besondere Vorsicht bei der Anwendung dieses Arzneimittels ist erforderlich, wenn die unter Kapitel 1 beschriebenen Beschwerden verstärkt auftreten. Fragen Sie in diesem Fall Ihren Arzt oder Apotheker.

    Kinder:
    Bittersalz darf bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden.

    Bei Anwendung dieses Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln:
    Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bittersalz kann mit Tetrazyklinen schwer resorbierbare Komplexe bilden, so dass nur ein unzureichender Wirkstoffspiegel erreicht wird. Die Empfindlichkeit gegenüber herzwirksamen Glykosiden kann aufgrund erhöhter Kaliumverluste verstärkt werden. Der Kaliumverlust kann bei gleichzeitiger Einnahme von harntreibenden Mitteln verstärkt werden.

    Schwangerschaft und Stillzeit:
    Schädliche Wirkungen von Bittersalz während der Schwangerschaft und des Stillens sind nicht bekannt. Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

    Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    Es liegen keine Erfahrungen hinsichtlich der Beeinträchtigung der Verkehrstüchtigkeit und der Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen vor.

    3. WIE IST DIESES ARZNEIMITTEL ANZUWENDEN?

    Nehmen Sie Bittersalz immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

    Dosierung und Art der Anwendung:
    Soweit nicht anders verordnet, trinken Erwachsene 2 bis 3 Teelöffel voll (10 bis 15 g) Bittersalz in ca. 250 ml Wasser gelöst. Für eine rasche Darmentleerung werden 1 bis 2 Esslöffel voll (20 bis 30 g) Bittersalz in ca. 500 ml Wasser gelöst getrunken. Kinder über 6 Jahre erhalten die halbe Dosis.

    Dauer der Anwendung:
    Bittersalz soll nur kurzfristig angewendet werden. Eine längerfristige Anwendung führt zu einer Verstärkung der Darmträgheit. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Bittersalz zu stark oder zu schwach ist.

    Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels angewendet haben, als Sie sollten und sich aufgrund der höheren Dosis Beschwerden einstellen, benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann gegebenenfalls über erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unter Nebenwirkungen aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf. Bei Überdosierung von Bittersalz kann es zum Entzug von Wasser mit Elektrolytstörungen und zur Magnesiumvergiftung kommen. Die Therapie hat sich an den Symptomen zu orientieren.

    4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

    Wie alle Arzneimittel kann Bittersalz Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

    Mögliche Nebenwirkungen:
    Bei der Anwendung sehr hoher Dosen oder chronischer Anwendung von Bittersalz kann es - insbesondere bei eingeschränkter Nierenfunktion - zu einer Magnesiumvergiftung kommen, die durch zentralnervöse Störungen, Muskelschwäche, Reflexausfälle, Müdigkeit, teilweise Lähmungen, Koma sowie durch Herzrhythmusstörungen gekennzeichnet ist. Wie bei anderen Abführmitteln kann es bei längerdauernder Anwendung von Bittersalz zu erhöhten Verlusten von Wasser, Kalium und anderen Salzen kommen. Dies kann zu Störungen der Herzfunktion und zu Muskelschwäche führen, insbesondere bei gleichzeitiger Einnahme von harntreibenden Mitteln und Nebennierenrindensteroiden.

    Besondere Hinweise:
    Wenn die oben genannten Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten, wenden Sie Bittersalz nicht weiter an und benachrichtigen Sie Ihren Arzt. Dieser wird entscheiden, ob weitere Maßnahmen erforderlich sind.

    Meldung von Nebenwirkungen:
    Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

    5. WIE IST DIESES ARZNEIMITTEL AUFZUBEWAHREN?

    Allgemeine Hinweise: Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Dose und dem Umkarton nach »Verwendbar bis« angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Im Originalbehältnis fest verschlossen aufbewahren.

    6. WEITERE INFORMATIONEN

    Was dieses Arzneimittel enthält:
    100 g Pulver enthalten den Wirkstoff: 100 g Magnesiumsulfat-Heptahydrat. Sonstige Bestandteile sind nicht enthalten.

    Wie das Arzneimittel aussieht und Inhalt der Packung:
    Bittersalz ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich: 100 g Pulver in einer Dose mit Umkarton, 250 g Pulver in einer Dose mit Umkarton.

    Pharmazeutischer Unternehmer/Hersteller:
    Bombastus-Werke AG
    Wilsdruffer Straße 170
    01705 Freital
    Deutschland
    Telefon: +49 351 65803-0
    Fax: +49 351 65803-99
    E-Mail: info@bombastus-werke.de

    Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Januar 2015.

    Quelle: Angaben der Packungsbeilage
    Stand: 04/2018

    • Packungsgröße: 100 g
    • Darreichungsform: Pulver
    • Inhaltsstoffe: Magnesiumsulfat
Deutsch