Zu Inhalt springen

Feminon A, 4 mg Hartkapsel, 30 St HKP

Sie sparen 10% Sie sparen 10%
Ursprünglicher Preis €8,49
Ursprünglicher Preis €8,49 - Ursprünglicher Preis €8,49
Ursprünglicher Preis €8,49
Aktueller Preis €7,64
€7,64 - €7,64
Aktueller Preis €7,64
inkl. MwSt.
  • Übersicht
  • Details
  • Inhalt
    • Hersteller: Cesra Arzneimittel GmbH & Co. KG (Originalprodukt)
    • PZN: 00453836

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • PZN: 453836

    Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

    Feminon A Hartkapseln. Wirkstoff: Keuschlammfrüchte-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Rhythmusstörungen der Regelblutung (Regeltempoanomalien), Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten (Mastodynie), monatlich wiederkehrende Beschwerden vor Eintritt der Regelblutung (Prämenstruelle Beschwerden).

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


    GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

    Feminon A Hartkapseln
    Wirkstoff: Keuschlammfrüchte-Trockenextrakt
    Pflanzliches Frauenmittel (Gynäkologikum) zur Einnahme bei Regelbeschwerden

    Liebe Patientin!
    Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Indikationsgruppe/ Wirkungsweise:
    Feminon A ist ein pflanzliches Frauenmittel (Gynäkologikum) zur Einnahme bei Regelbeschwerden.

    Anwendungsgebiete:
    Rhythmusstörungen der Regelblutung (Regeltempoanomalien), Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten (Mastodynie), monatlich wiederkehrende Beschwerden vor Eintritt der Regelblutung (Prämenstruelle Beschwerden). Hinweis: Bei Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten sowie bei Störungen der Regelblutung sollte zunächst ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Untersuchung bedürfen.

    Gegenanzeigen:
    Wann dürfen Sie Feminon A nicht einnehmen?
    Sie dürfen Feminon A nicht einnehmen, wenn Sie auf dieses Arzneimittel oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels überempfindlich reagiert haben. Bei Hypophysentumoren (Geschwülste der Hirnanhangsdrüse) und Mammakarzinom (Brustkrebs) dürfen Sie Feminon A nicht einnehmen.

    Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
    Feminon A darf in Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Im Tierversuch wurde nach Einnahme von Keuschlammfrüchten eine Beeinträchtigung der Milchproduktion gesehen.

    Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise:
    Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Feminon A daher erst nach Rücksprache mit ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

    Wechselwirkungen:
    Die Wirkungen mancher Arzneimittel können durch gleichzeitige Anwendung anderer Mittel beeinflusst werden.

    Welche anderen Arzneimittel beeinflussen die Wirkung von Feminon A?
    Da es Hinweise auf eine dopaminerge Wirkung von Keuschlammfrüchten gibt, könnte eine wechselseitige Wirkungsabschwächung bei Gabe von Dopamin-Rezeptorantagonisten auftreten.

    Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung:
    Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Feminon A nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Feminon A sonst nicht richtig wirken kann!

    Wieviel und wie oft sollten Sie Feminon A einnehmen?
    Nehmen Sie einmal täglich 1 Hartkapsel (entsprechend 40 mg Droge) ein.

    Wie und wann sollten Sie Feminon A einnehmen?
    Feminon A soll möglichst immer zur gleichen Tageszeit (z.B. abends) eingenommen werden.

    Wie lange sollten Sie Feminon A einnehmen?
    Für eine zuverlässige Wirkung sollte Feminon A über mindestens 3 Monatszyklen eingenommen werden.

    Anwendungsfehler und Überdosierung:
    Was ist zu tun, wenn Feminon A in zu großen Mengen eingenommen wurde? (Beabsichtigte oder unbeabsichtigte Überdosierung):
    Durch eine versehentliche Überdosierung sind keinerlei Risiken zu erwarten, so dass keine speziellen Maßnahmen erforderlich sind.

    Was müssen Sie beachten, wenn Sie zuwenig Feminon A eingenommen oder eine Einnahme vergessen haben?
    Falls Sie einmal eine Einnahme vergessen haben, holen Sie diese Einnahme nicht nach, sondern fahren mit der nächsten Einnahme fort.

    Nebenwirkungen:
    Wie alle Arzneimittel können Feminon A Kapseln Nebenwirkungen haben. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

    Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.

    Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Feminon A auftreten?
    Nach der Einnahme von Arzneimitteln, die Keuschlammfrüchte enthalten, können Kopfschmerzen, Juckreiz oder Bauchbeschwerden wie Übelkeit, Magen- oder Unterbauchschmerzen auftreten, sowie Überempfindlichkeitsreaktionen mit Hautausschlag und Quaddelsucht. Es wurden auch schwere Reaktionen mit Gesichtsschwellung, Atemnot und Schluckbeschwerden beschrieben. Über die Häufigkeit dieser möglichen Nebenwirkungen liegen keine Angaben vor.

    Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
    Insbesondere bei Anzeichen von Überempfindlichkeitsreaktionen beenden Sie bitte die Anwendung von Feminon A und suchen unverzüglich Ihren Arzt auf. Nach Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen darf Feminon A nicht nochmals angewendet werden. Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in dieser Gebrauchsinformation aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrer/Ihrem Ärztin/Arzt oder Ihrer/Ihrem Apothekerin /Apotheker mit.

    Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels:
    Das Verfalldatum dieser Packung ist auf der Faltschachtel und auf der Durchdrückpackung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum!

    Zusammensetzung:
    Arzneilich wirksame Bestandteile: 1 Hartkapsel enthält: Trockenextrakt aus Keuschlammfrüchten (7-13 : 1) 4 mg, Auszugsmittel: Ethanol 60 % (m/m). Sonstige Bestandteile: Glucosesirup getrocknet, Lactose-Monohydrat, Talkum, Maisstärke, Magnesiumstearat, Hochdisperses Siliciumdioxid, Gelatine, Gereinigtes Wasser, Natriumdodecylsulfat, Erythrosin (E 127), Indigocarmin (E 132), Titandioxid (E 171). Hinweis für Diabetiker: 1 Hartkapsel enthält 0,007 Broteinheiten (BE).

    Darreichungsform und Inhalt:
    Feminon A erhalten Sie in Packungen mit 30, 60 und 100 Hartkapseln.

    Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
    Cesra Arzneimittel GmbH & Co. KG
    Braunmattstraße 20
    76532 Baden-Baden
    Tel. 07221 / 95400
    Telefax 07221 / 54026

    Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2008.

    Quelle: Angaben der Packungsbeilage
    Stand: 08/2016

    • Packungsgröße: 30 St
    • Darreichungsform: HKP
    • Inhaltsstoffe: Wirkstoff: Keuschlammfrüchte-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: Rhythmusstörungen der Regelblutung (Regeltempoanomalien), Spannungs- und Schwellungsgefühl in den Brüsten (Mastodynie), monatlich wiederkehrende Beschwerden vor Eintritt der Regelblutung (Prämenstruelle Beschwerden).
Deutsch