Zu Inhalt springen
Kennen Sie schon unseren Premium Lieferservice? JETZT KOSTENLOS TESTEN!
Kennen Sie schon unseren Premium Lieferservice? JETZT KOSTENLOS TESTEN!

Sweatosan Tabletten natürliche Hilfe gegen Schwitzen, 50 St. Tabletten

Sie sparen 10 %
Ursprünglicher Preis €20,49
Aktueller Preis €18,44
  • Übersicht
  • Details
  • Inhalt
    • Wirkstoff: Salbeiblätter-Auszug
    • zur Regulierung der Schweißbildung
    • Tabletten zum Einnehmen
    • apothekenpflichtiges Arzneimittel
    • Hersteller: STADA Consumer Health Deutschland GmbH, Deutschland (Originalprodukt)
    • PZN: 02679705




    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • PZN: 2679705

    Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

    Sweatosan überzogene Tabletten. Wirkstoff: Salbeiblätter-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: zur Linderung von vermehrter Schweißabsonderung.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


    GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

    Sweatosan überzogene Tabletten zur Anwendung bei Erwachsenen
    Wirkstoff: Salbeiblätter-Trockenextrakt
    Traditionelles pflanzliches Arzneimittel

    Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.
    Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Was in dieser Packungsbeilage steht:
    WAS IST SWEATOSAN UND WOFÜR WIRD ES EINGENOMMEN?WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON SWEATOSAN BEACHTEN?WIE IST SWEATOSAN EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST SWEATOSAN AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

    1. WAS IST SWEATOSAN UND WOFÜR WIRD ES EINGENOMMEN?

    Sweatosan ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel. Anwendungsgebiet: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von vermehrter Schweißabsonderung. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Der Anwender sollte bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person konsultieren.

    2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON SWEATOSAN BEACHTEN?

    Sweatosan darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber dem arzneilich wirksamen Bestandteil Salbeiblätter-Trockenextrakt oder einem der sonstigen Bestandteile von Sweatosan sind.

    Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
    Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Sweatosan ist erforderlich, wenn sich die Beschwerden verschlimmern oder länger als 2 Wochen andauern. In diesem Fall sollte ein Arzt aufgesucht werden. Bei anhaltendem starken Schwitzen, insbesondere bei Nachtschweiß, sollte wegen der Möglichkeit einer zugrunde liegenden inneren Erkrankung ein Arzt aufgesucht werden.

    Kinder und Jugendliche:
    Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor, daher sollte Sweatosan von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nur auf ärztlichen Rat eingenommen werden.

    Einnahme von Sweatosan zusammen mit anderen Arzneimitteln:
    Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Mit Sweatosan wurden keine Untersuchungen zu Wechselwirkungen durchgeführt. Die Einnahme von Zubereitungen aus Salbeiblättern kann die Wirkung von Arzneimitteln beeinflussen, deren Wirkungsweise über GABA-Rezeptoren erzielt wird (z.B. Barbiturate, Benzodiazepine), auch wenn dies klinisch nicht beobachtet wurde. Deshalb wird die gleichzeitige Einnahme mit solchen Arzneimitteln nicht empfohlen.

    Schwangerschaft und Stillzeit:
    Zur Anwendung dieses Arzneimittels während der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Aus diesem Grund sollte Sweatosan in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

    Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
    Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

    Sweatosan enthält Glucose, Lactose und Sucrose (= Saccharose):
    Bitte nehmen Sie Sweatosan daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

    Hinweis für Diabetiker:
    Enthält Kohlenhydrate: 1 überzogene Tablette enthält 0,02 BE.

    3. WIE IST SWEATOSAN EINZUNEHMEN?

    Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis für Erwachsene ist: Bei Tagesschweiß 3-mal täglich 1 - 2 überzogene Tabletten, bei nervös bedingtem Nachtschweiß 1 - 4 überzogene Tabletten abends einnehmen.

    Anwendung bei Kindern und Jugendlichen:
    Eine Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist für Sweatosan nicht empfohlen (siehe Abschnitt 2. Kinder und Jugendliche).

    Art der Anwendung:
    Die überzogenen Tabletten sollen unzerkaut mit etwas Wasser nach den Mahlzeiten eingenommen werden.

    Dauer der Anwendung:
    Arzneimittel aus Salbeizubereitungen sollen ohne ärztlichen Rat nicht länger als 2 Wochen eingenommen werden, um schwerwiegende Erkrankungen als Ursache des übermäßigen Schwitzens auszuschließen.

    Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Sweatosan zu stark oder zu schwach ist.

    Wenn Sie eine größere Menge Sweatosan eingenommen haben, als Sie sollten:
    Im Falle einer beabsichtigten oder versehentlichen Überdosierung informieren Sie bitte umgehend Ihren Arzt oder Apotheker, damit er über den Schweregrad und ggf. erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann.

    Wenn Sie die Einnahme von Sweatosan vergessen haben:
    Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

    Wenn Sie die Einnahme von Sweatosan abbrechen:
    Unterbrechen Sie die Behandlung mit Sweatosan oder beenden Sie die Einnahme vorzeitig, so müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. sich die Symptome wieder verstärken. Halten Sie deshalb bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie die Behandlung beenden oder unterbrechen wollen.

    Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

    Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
    Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.

    Es können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch begleitet von Atemnot (Dyspnoe) auftreten. Die Häufigkeit des Auftretens ist nicht bekannt. Nach der Einnahme von Sweatosan können allergische Hautreaktionen wie z.B. Hautrötungen Juckreiz oder Hautausschlag auftreten. Die Häufigkeit des Auftretens ist nicht bekannt. Sollten Sie unerwünschte Wirkungen bei sich feststellen, informieren Sie bitte umgehend Ihren Arzt oder Apotheker, damit er den Schweregrad feststellen und ggf. über erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden bzw. Sie beraten kann.

    Meldung von Nebenwirkungen:
    Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

    5. WIE IST SWEATOSAN AUFZUBEWAHREN?

    Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Behältnis und der äußeren Umhüllung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25°C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen. Behältnis nach Gebrauch fest verschließen. Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch: Nach Anbruch des Behältnisses ist Sweatosan innerhalb von 7 Monaten aufzubrauchen.

    6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

    Was Sweatosan enthält:
    Der Wirkstoff ist ein Trockenextrakt aus Salbeiblättern. 1 überzogene Tablette enthält 80 mg Trockenextrakt aus Salbeiblättern (4-7:1), Auszugsmittel: Wasser. Die sonstigen Bestandteile sind: Chinolingelb-Aluminiumsalz (E104) Indigotinlack (E132) Montanglycolwachs Gelatine Povidon K 25 Titandioxid (E171) Magnesiumstearat (pflanzlich) Glucosesirup hochdisperses Siliciumdioxid Macrogol (35.000) Talkum Carboxymethylstärke-Natrium Typ A Lactose-Monohydrat weißer Ton Sucrose (= Saccharose) Cellulose.

    Wie Sweatosan aussieht und Inhalt der Packung:
    Hellblaue runde, bikonvexe, glänzende überzogene Tabletten. Sweatosan ist in Packungen mit 50, 100 und 200 überzogenen Tabletten erhältlich.

    Folgende Vorgehensweise erleichtert das Öffnen des Röhrchens/der Kunststoffdose:
    Drücken Sie das Röhrchen/die Dose im oberen Drittel leicht zusammen und heben Sie den Deckel mit dem Daumen an der Stelle an, an der ein Spalt zwischen Deckel und Röhrchen/Dose entstanden ist.

    Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
    GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG
    80258 München

    Barthstraße 4
    80339 München

    Telefon (089) 78 77-209
    Telefax (089) 78 77-304
    E-Mail: medical.contactcenter@gsk.com

    Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2016.

    Quelle: Angaben der Packungsbeilage
    Stand: 04/2018

  • Wirkstoff: Salbeiblätter-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: zur Linderung von vermehrter Schweißabsonderung.

German
German